Baby und Erwachsene nach Unfall in Klinik

Anzeige
Die Jägerstraße war nach dem Unfall voll gesperrt, Polizisten sicherten Spuren. (Foto: Magalski)
Polizei und Feuerwehr sperrten am Mittwoch die Jägerstraße für über eine Stunde, denn in Höhe Krähenort kam es späten Nachmittag zu einem schweren Unfall. Zwei Fahrzeuge kollidierten, es gab Verletzte.

Vier Personen brachten die Rettungskräfte zur Behandlung in Krankenhäuser. Schwere Verletzungen erlitt nach aktuellem Stand eine Seniorin, ein junger Mann aus Lünen, seine Beifahrerin und ein neun Monate altes Baby kamen mit nach Angaben der Polizei leichten Verletzungen beziehungsweise zur vorsorglichen Untersuchung in eine Klinik. Ermittlungen vor Ort lieferten erste Hinweise auf den vermutlichen Unfall-Hergang. Die Seniorin am Steuer eines Opels wollte vom Krähenort wohl nach links auf die Jägerstraße in Richtung Lünen fahren - und offenbar übersah die Frau dabei aus unklaren Gründen den Audi des jungen Lüners. Der Fahrer versuchte noch einem Lenkmanöver in die Gegenfahrbahn den Unfall zu vermeiden, trotzdem kam es zum Zusammenstoß. Die Front des Opels wurde beim Aufprall stark beschädigt, der Audi kam ebenfalls mit schweren Schäden einige Meter hinter der Kreuzung zum Stehen. Abschlepper holten beide Fahrzeuge von der Straße.

Thema "Unfall" im Lokalkompass:
> Unfall auf Kreuzung fordert Schwerverletzte
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.