Bautanz: Lünerin tanzte mit ihrer Gruppe zum Deutschen Meistertitel

Anzeige
Die Bauchtanzgruppe "Haleemah" mit Silke Suthe (3.v..l) holte den Meistertitel. (Foto: privat)

Bei den Deutschen Meisterschaften im Orientalischen Tanz sowie Tribal Dance & Bollywood, die in Iserlohn stattfanden, war auch eine Tänzerin aus Lünen erfolgreich. Sylke Suthe ist Mitglied der Gruppe "Haleemah", die überraschend einen Meistertitel holte.

Neben der Lünerin besteht die Gruppe aus Sarah-May Haßenpflug, Anneke Neugebauer, Christine Förster und Julia Panne. Sie alle freuten sich sehr über den Meistertitel, den es im kommenden Jahr zu verteidigen gilt.

Für die Deutsche Meisterschaft wurde eine neue Choreografie einstudiert und über ein Jahr gemeinsam in der Formation überwiegend zweimal die Woche trainiert, denn die Konkurrenz ist sehr stark bei diesen Events. Da zählt jede Nuance des Ausdrucks bei den Wertungsrichtern.

Sylke Suthe tanzt seit sieben Jahren und hat bei vielen namhaften Lehrern und Lehrerinnen des Orientalischen Bauchtanzes im In- und Ausland gelernt und nimmt immer noch gern an Unterrichten und Lehrgängen teil. "Bauchtanz lernt man ein Leben lang", sagt Sylke Suthe, die auch selbst als zertifizierte Lehrerin Unterricht gibt. "Eine Altersbeschränkung gibt es nicht, Bauchtanz kann jeder erlernen und gerade für Kinder ist dies eine sehr gute Möglichkeit Körperarbeit zu verrichten."
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.