Betrunken aber nicht ertrunken

Anzeige
Der Einsatz der Lüner Feuerwehr und Rettungskräfte am Preußen-Hafen verlief zum Glück glimpflich. Am frühen Donnerstagabend war dem Hafenmeister ein im Hafenbecken treibender Rucksack aufgefallen. Da die Vermutung nahe lag, dass eine Person ins Wasser gestürzt war, alarmierte er umgehend die Feuerwehr.

Mit Eintreffen der Lüner Feuerwehr und der Rettungskräfte klärte sich die Situation aber rasch. Eine stark angetrunkene Person hatte wohl den Rucksack ins Hafenbecken fallen lassen und suchte diesen verzweifelt. Zur eigenen Sicherheit und weil der Verdacht auf eine Alkoholvergiftung bestand, wurde die Person vom Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.