Brand: Feuerwehr rettet Hund aus Haus

Anzeige
Die Spülmaschine und Teile der Küche standen in Flammen. (Foto: Magalski)
Starker Rauch drang am Nachmittag aus einem Haus in Bork. In einer Küche war Feuer ausgebrochen. Für einen Hund nahm der Brand ein glückliches Ende. Feuerwehrleute konnten das Tier retten.

Sirenen-Alarm rief gegen 16.30 Uhr die Löschzüge Bork und Selm zum Einsatz in dem Haus an der Lünener Straße. Anwohner hatten bemerkt, dass Rauch aus dem Dachgeschoss kam, deshalb ging auch die Feuerwehr im ersten Moment von einem Dachstuhlbrand aus. Das Feuer fanden Trupps unter Atemschutz dann aber in einer Küche, in der eine Spülmaschine in Flammen stand. Einen Hund konnten Feuerwehrleute noch rechtzeitig aus dem verqualmten Haus bringen. Menschen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Die Lünener Straße musste an der Einmündung zur Borker Straße für rund eine Stunde gesperrt werden, weil Einsatzfahrzeuge und Schläuche die Straße blockierten. Autofahrer mussten teilweise weite Umwege in Kauf nehmen.

Mehr zum Thema:
> Feuerwehr Selm fuhr tausende Kilometer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.