Drachenfest war ein buntes Vergnügen

Anzeige
Teufel gingen beim Nachtdrachenfliegen in die Luft. (Foto: Magalski)
Teufel tanzten am Nachthimmel, das Feuerwerk lockte die Massen, im Hangar der Segelflieger gab es Musik und nicht nur für Kinder gab es viel Spaß. Das Drachenfest war am Samstag und Sonntag ein buntes Vergnügen.

Silberhochzeit feierte das Drachenfest schon vor zwei Jahren, doch die Liebe lodert weiter: Lünen und sein Treffen der Windvogel-Fans, das ist eine ganz besondere Beziehung. Tradition im besten Sinne und immer wieder ein Besucher-Magnet. Tausende strömten auch in diesem Jahr am Samstag und Sonntag auf den Segelflugplatz und dass das Drachenfest über die Grenzen der Stadt hinaus eine beliebte Veranstaltung ist, zeigte der Blick auf die Kennzeichen der parkenden Autos. Bogdan Romaniszyn und sein Organisations-Team vom Kulturbüro der Stadt Lünen hatten in vielen Stunden Planung wieder das bewährte Programm auf die Beine gestellt, mit dabei waren zum Beispiel die Westernstadt für Kinder, die Evil Flames mit einer neuen Feuershow und als Walking-Akt der verrückte Polizist Zwille. Samstag zählte außerdem das Nachtdrachen-Fliegen mit illuminierten Drachen und zum Abschluss das fast zehn Minuten lange Feuerwerk zu bombastischer Musik zu den Highlights. Der Herbst präsentierte sich die meiste Zeit - das kennen die Organisatoren aus leidvoller Erfahrung in den Vorjahren auch anders - von seiner goldenen Seite, vor allem die Großdrachen litten aber unter dem schwachen Wind.

Thema "Drachenfest" im Lokalkompass:
> Drachenfest-Team freut sich auf Spektakel
1
1
1
1
1
1
1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.