Eltern in Sorge nach Berichten über Bulli

Anzeige
Zwei Anzeigen gibt es bei der Polizei zu einem Mann mit einem weißen Bulli. (Foto: Magalski)
Eltern in Lünen sind in Sorge, denn es gibt Berichte über einen Mann mit einem weißen Bulli. Der Unbekannte habe in der Nähe der Realschule Kinder angesprochen, erzählt eine Mutter. Der Lüner Anzeiger fragte die Polizei.

Gunnar Wortmann von der Pressestelle der Polizei in Dortmund bestätigt Anzeigen zu zwei Fällen, einer soll am Montag am frühen Nachmittag stattgefunden haben und einer am Dienstagmorgen. Nach Zeugenaussagen habe ein Mann an der Rosa-Luxemburg-Straße und der Steinstraße aus einem weißen Bulli heraus Kinder angesprochen, in einem Fall habe er ein Bonbon angeboten, im anderen Fall einen Teddy. Der Unbekannte sei den Beschreibungen nach wohl ein Deutscher, zum Alter machen die Kinder unterschiedliche Angaben. Hinweise auf verdächtige Fahrzeuge sollten Zeugen direkt über den Notruf geben, rät die Polizei. "Eltern sollten ihre Kinder generell für das Thema und den Umgang mit Fremden sensibilisieren", so Wortmann, er warnt aber auch vor Panik.

Thema "Polizei" im Lokalkompass:
> Polizei ermittelt zu Mann in Brambauer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.