Fahrerflucht: Unbekannte fahren frontal durch Glasdrehtür in Lüner Möbelhaus

Anzeige
Die Polizei fand am Unfallort nur noch den Wagen vor. Der Opel Kadett steckte frontal in der Drehtür. (Foto: Möbel Bäcker)
Kurioser Unfall an der Kamener Straße in Lünen: In den frühen Morgenstunden am Mittwoch, 17. Juni, um 7.14 Uhr erreichte die Polizei eine Meldung, dass ein Auto frontal in die Glasdrehtür des Möbelhauses "Möbel Bäcker" gefahren sei.

Vor Ort dann ein Bild der Verwüstung, ein Opel Kadett stand mitten im Eingangsbereich des Möbelhauses, die Drehtür war zerstört, überall lagen Scherben und Scheibenfragmente. Vom Fahrer keine Spur.

Wie Polizeisprecher Kim Ben Freigang berichtet, seien laut Zeugen direkt nach dem Unfall zwei Personen aus dem Auto geflüchtet. Zurück blieb der Opel Kadett. "Die Ermittlung zum Halter läuft, die zwei Personen sind zur Fahndung ausgeschrieben und noch flüchtig", so Freigang.

Bisher sei es völlig unklar, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Der Eingang des Möbelhauses liegt nicht direkt an der Kamener Straße, sondern ist gesondert über eine Parkplatzzufahrt zu erreichen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.