Fall Turan: Ermittlern fehlen Hinweise

Anzeige
Hasan Turan sah am Unfallmorgen nur zwei helle Scheinwerfer - dann erfasste den Lüner das Auto des Unbekannten. (Foto: Magalski)
Hasan Turan aus Lünen liegt nach dem Unfall auf der Walter-Kohlmann-Straße weiter im Krankenhaus. Die Ermittlungen zu dem Unfallfahrer treten im Moment offenbar auf der Stelle - bisher gibt es keine heiße Spur.

„Die Anteilnahme war nach dem Artikel im Lüner Anzeiger sehr groß. Danke für die Unterstützung“, sagt Hasan Turans Freundin Songül Ashauer. Hasan sei nach einer weiteren Operation wohl langsam auf dem Weg der Besserung. Die Hoffnung der Familie liegt im Moment in der Suche nach dem Unfallfahrer. Dem Unbekannten, der Hasan Turan am Morgen des 30. November auf der Walter-Kohlmann-Straße mit dem Auto erfasste und dann flüchtete, vermutlich Richtung Dortmund. „Ein Zeuge hat uns einen Hinweis auf einen dunklen Audi mit einem Schaden am Seitenspiegel gegeben, allerdings war der Schaden auf der falschen Seite“, berichtet Marco Müller, Pressesprecher der Polizei in Dortmund. Die Suche nach dem Unfallfahrer geht also weiter, die Ermittler hoffen nun auf neue Hinweise. Zeugen melden sich unter Telefon 0231 / 132 36 21 bei der Polizei in Dortmund-Scharnhorst.

Thema "Hasan Turan" im Lokalkompass:
> Fahrerflucht: Hasan Turan verlor sein Bein
> Lebensgefahr: Polizei sucht Zeugen für Unfall
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.