Festnahme: Raub-Verdächtiger fast noch Kind

Anzeige
Ein Täter bedrohte am Dienstag einen Kiosk-Besitzer mit einer Softair-Waffe. (Foto: Magalski / Themenbild)
Softair-Waffe in der Hand und Teleskop-Schlagstock in der Tasche - so versuchte ein Räuber am Dienstag einen Überfall auf einen Kiosk in Lünen. Minuten später klickten die Handschellen. Der Verdächtige ist vierzehn Jahre alt, fast noch ein Kind.

Dienstagnachmittag kam der Täter in den Kiosk an der Steinstraße, bedrohte den Inhaber und einen Angestellten mit einer Schusswaffe und forderte Geld und Handy. Der Inhaber des Kiosks griff nach der Waffe und versuchte den Täter zu überwältigen, der allerdings zog einen Teleskop-Schlagstock aus der Tasche und schlug dem Mann vor das Bein. Ein Zeuge bemerkte den Kampf, kam dem Kiosk-Besitzer zur Hilfe und mit vereinten Kräften fixierten sie den Verdächtigen am Boden. Polizisten verhafteten kurze Zeit später den Vierzehnjährigen. Nach Informationen der Ermittler trat der Jugendliche bisher nicht bei der Polizei in Erscheinung, er durfte nach Abschluss der Vernehmung zurück in die Obhut seiner Mutter. Die Schusswaffe entpuppte sich als Softair-Waffe.

Thema "Raub" im Lokalkompass:
> Hubschrauber sucht Täter nach Raubüberfall
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.