Feuerwehr löscht Ostern brennende Sauna

Eine Sauna-Hütte brannte am Ostersonntag. (Foto: Magalski)
Heißes Oster-Wochenende für die Feuerwehr: Eine russische Sauna stand am Sonntag in Horstmar in Flammen. Die Berufsfeuerwehr und vier Löschzüge waren über Stunden im Einsatz.

Besucher hatten am Mittag Feuer und starken Rauch in einer der vier Sauna-Blockhütte an der Scharnhorststraße bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert. Die rückten mit dem Löschzug der Hauptwache und den Freiwilligen aus Horstmar, Niederaden und Beckinghausen an, um den Brand zu löschen. Das brauchte Zeit. Das Dach wurde mit einer speziellen Säge geöffnet, bei der Suche nach weiteren Glutnestern kam auch eine Wärmebildkamera zum Einsatz. Die Feuerwehrkräfte mussten außerdem den Kamin der betroffenen Sauna teilweise einreißen, weil die Einsturzgefahr zu groß war. Der Löschzug Mitte wurde zur Wache alarmiert, um bei weiteren Einsätzen sofort ausrücken zu können. Die Saunahütte war kurz zuvor für die ersten Besucher mit Holz befeuert worden. Was den Brand auslöste, ist bisher noch unklar. Den Sachschaden schätzen Polizei und Feuerwehr auf rund 60.000 Euro. Die weiteren drei Saunen auf dem Gelände wurden bei dem Feuer nicht beschädigt. Die restliche Sauna-Anlage hat weiter geöffnet.

Mehr zum Thema:
> Lastwagen stand in Horstmar in Flammen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.