Feuerwehr Lünen lädt in die neue Wache ein

Anzeige
Nach einer Alarmierung muss alles ganz schnell gehen. Die Feuerwehr Lünen rückt im Idealfall eine Minute nach einem Alarm aus. (Foto: Magalski)
Wenn andere Menschen Hilfe brauchen, sind sie da. Rund um die Uhr, an jedem Tag im Jahr. Die Arbeit der Feuerwehr können Besucher am Wochenende hautnah erleben. Die neue Feuer- und Rettungswache öffnet am Samstag, 15. September, ihre Türen.

Die 71 hauptamtlichen Feuerwehrleute, der freiwillige Löschzug Lünen-Mitte und die Jugendfeuerwehr haben hier ihre neue „Heimat“ gefunden. Wer einmal hinter die Kulissen der neuen Feuer- und Rettungswache an der Kupferstraße 60 blicken möchte, ist beim Tag der offenen Tür richtig. Von 10 bis 17.15 Uhr werden insgesamt 18 Führungen durch die Wache angeboten. Eine Stunde lang können die Besucher die Wache, beispielsweise mit der Atemschutzübungsstrecke und den Werkstätten erkunden. Eine Anmeldung für die Führungen – teilnehmen können pro Gruppe 15 Personen – ist ab 10 Uhr möglich. Die Jugendfeuerwehr zeigt eine Übung (12 Uhr), der Löschzug Brambauer simuliert den Einsatz nach einem Verkehrsunfall (14 Uhr) und Feuerwehrleute aus Horstmar führen eine Übung zur Brandbekämpfung (16 Uhr) vor. Der freiwillige Löschzug Lünen-Mitte und die Jugendfeuerwehr kümmern sich um die Verpflegung der Gäste. Mit rund 13 Millionen Euro ist die neue Feuer- und Rettungswache eine der größten Investitionen der letzten Jahre in Lünen. Das kann sich sehen lassen, denn das 6.800 Quadratmeter große Gebäude, das als Ersatz für die marode Wache von 1964 an der Borker Straße gebaut wurde, ist mit modernster Technik ausgestattet. Am Donnerstag wird die Wache mit 250 geladenen Gästen aus Verwaltung, Wirtschaft und Gesellschaft offiziell eingeweiht.

Mehr azum Thema:
> Feuerwehr Lünen hat neue Heimat
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6
Marcus Preuße aus Lünen | 11.09.2012 | 17:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.