Feuerwehr stoppt Schmierfilm auf der Lippe

Anzeige
Feuerwehrleute im Schlauchtboot zogen die Ölsperre über die Lippe. (Foto: Magalski)
Großeinsatz am Samstag an der Lippe: Zeugen entdeckten am Mittag einen schmierigen Film auf dem Wasser und alarmierten die Feuerwehrwehr. Die Retter rückten zum Fluss aus und begannen mit einer aufwendigen Aktion.

Welcher Stoff da auf der Lippe schwimmt, das war am Samstag vor Ort nicht zu klären, ein Test auf Öl brachte kein Ergebnis. Der Schmierfilm breitete sich offenbar aus einer unbekannten Quelle aus Richtung Bergkamen auf dem Wasser aus, der Blick von den Brücken zeigte deutliche Schlieren auf der Oberfläche. In Lünen setzte die Feuerwehr mit der Berufsfeuerwehr und dem Löschzug Mitte Öl-Sperren an der Konrad-Adenauer-Straße unterhalb der Brücke. Feuerwehrleute sind mit einem Schlauchboot auf dem Fluss und nehmen Wasserproben. Vor Ort waren neben den Einsatzkräften der Feuerwehr auch die Polizei und der Kreis Unna mit der unteren Wasserbehörde. Im Bereich der Konrad-Adenauer-Straße kam es während des Einsatzes zu Verkehrsbehinderungen.

Starkregen spült vermutlich Fett in den Fluss

Eine Sperre installierte auch die Feuerwehr Waltrop an der Borker Straße an der Grenze zu Selm. Die Maßnahme brachte schon in Lünen Erfolg, denn in Richtung Lippholthausen zeigte sich hinter der Öl-Sperre kein Schmierfilm mehr auf der Lippe. In Werne gab es Ende Mai einen ähnlichen Einsatz für die Feuerwehr. Starkregen hatte hier vermutlich aus der eigentlich versiegelten Kanalisation einer ehemaligen Backmittel-Firma in der Nähe der Lippe alte Fette in den Fluss gespült - das Ergebnis war ebenfalls ein schmieriger Film auf dem Wasser.

Thema "Öl" im Lokalkompass:
> Kanal über Kilometer voller Frittenfett
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.