Fliegerbombe in Bork erfolgreich entschärft

Anzeige
Der Heckaufschlagzünder der Bombe. (Foto: Woesmann / Stadt Selm)

Die Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg, die heute, 28. November, auf dem ehemaligen Sportplatz an der Bahnhofstraße in Selm gefunden wurde, ist erfolgreich entschärft worden.

Die Entschärfung nahm Volker Lenz vom Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Arnsberg vor. Gegen 15.45 Uhr gab er das Zeichen für die erfolgreiche Entschärfung. Anschließend konnten die Bewohner wieder in ihre Häuser.

Für die Entschärfung musste der Bereich um die Bombe in einem Radius von 250 Metern evakuiert werden. Circa 400 Bürgerinnen und Bürger waren direkt von der Evakuierung betroffen. Mit Lautsprecherdurchsagen wurde die Bevölkerung informiert. Zudem gingen Teams bestehend aus Mitarbeitern der Verwaltung, Feuerwehr, Stadtwerke und Polizei von Haus zu Haus, um zu kontrollieren, dass alle Anwohner ihre Häuser verlassen hatten.

Gegen 15 Uhr war die Evakuierung abgeschlossen. Einige Anwohner kamen für die Dauer der Entschärfung in der Hauptschule unter. Das örtliche DRK hatte sich um die Betreuung der Menschen vor Ort gekümmert. Beim der eigens geschalteten Hotline hatten sich über 70 Bürger gemeldet, um die neuesten Informationen zu erhalten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.