Fußball: Polizei fährt Großeinsatz in Lünen

Anzeige
Polizisten bezogen Stellung auf dem Lindenplatz in Lünen.
Großeinsatz der Polizei am Samstag rund um den Lindenplatz in Lünen! Hintergrund waren Hinweise auf einen Konflikt zwischen mehreren Personen.

Beamte der Einsatzhundertschaften rückten am Nachmittag - im Signal-Iduna-Park lief zu diesem Zeitpunkt gerade die Begegnung Borussia Dortmund gegen Eintracht Frankfurt - über die Kupferstraße an, bezogen neben den Besatzungen von mehreren Streifenwagen Stellung auf dem Lindenplatz. Minuten zuvor hatten die Polizei Hinweise zu einer körperlichen Auseinandersetzung im Bereich der Horstmarer Straße erreicht, doch vor Ort fanden die Beamten weder die geschilderte Situation noch mögliche Geschädigte. Im Umfeld stellten die Beamten aber eine Gruppe von 43 Personen fest, die Polizei spricht von Problemfans der Eintracht Frankfurt. Im Rahmen des Einsatzes gab es nach Informationen des Lüner Anzeigers mehrere vorläufige Festnahmen im Umfeld des Lindenplatzes, unter anderem in der Schulz-Gahmen-Straße. Polizisten stellten die Identität der Gruppenmitglieder fest und erteilten anschließend einen Platzverweis. Die "Fans" erwarten nun Strafanzeigen wegen Landfriedensbruch. Vor Ort stellten Einsatzkräfte zudem verschiedene Gegenstände sicher, darunter auch Sturmhauben aus einem Gebüsch nahe der Kurt-Schumacher-Straße, nach Angaben der Polizei außerdem "Passivbewaffnung sowie mehrere pyrotechnische Erzeugnisse".

Thema "Fußball" im Lokalkompass:
> Einbruch: Täter stemmen Gitter aus der Wand
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.