Gartenlaube in Flammen und mehrere Einbrüche

Anzeige
Die Gartenlaube stand am Morgen in Flammen. (Foto: Magalski)
Aufregung bei Kleingärtnern zwischen Lünen-Süd und Gahmen, in der Anlage an der Leibzucht brannte am Morgen eine große Gartenlaube und es gab mehrere Einbrüche in Gärten. Die Polizei ermittelt gegen Unbekannt wegen vorsätzlicher Brandstiftung.

Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und des freiwilligen Löschzuges Horstmar kamen am frühen Donnerstag gegen 5.40 Uhr zu der abgelegenen Kleingarten-Anlage, da brannte schon die komplette Laube. Feuerwehrleuten schützten eine angrenzende Gartenhütte mit Wasser vor den Flammen und löschten das Feuer, von der brennenden Laube blieb aber nur noch verkohltes Holz und Schutt. Die Anzeige der Polizei lautet auf vorsätzliche Brandstiftung, die Beamten hoffen unter Telefon 0231 / 132 74 41 auf Zeugen. Morgens bemerkten Gartenbesitzer dann Einbrüche in mehrere Gärten. Tore standen offen, in einem Fall war das Schloss heraus gebrochen und lag auf dem Fußweg vor dem Garten. "Einbrüche gab es hier schon oft", schilderte eine Gartenbesitzerin.

Thema "Lünen-Süd" im Lokalkompass:
> Manipulation an Gasleitung kein Einzelfall
1 1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
14.302
Renate Croissier aus Lünen | 24.03.2016 | 17:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.