Harley-Club spendet für Kinderhospizverein

Anzeige
Claudia und Willi Breuckmann übergaben die Spende der German Harley Riders am Montag an Susanne Busche vom Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Lünen.
Wenn Harley-Fans Lose für eine Tombola kaufen, bei der der Hauptpreis eine Motorroller ist, klingt das komisch. Das Geld aber sollte an einen guten Zweck gehen und so wanderten beim großen Treffen viele Euro in die Sammeldose.

Hunderte Harley-Freunde trafen sich beim 4. Riders Run, einem Treffen der German Harley Riders, in Geldern. "Gäste kamen aus ganz Deutschland, aber auch aus dem Ausland, zum Beispiel Dänemark, England, Schottland oder Spanien", berichtet Willi Breuckmann. Der Lüner ist als für die Mitgliederverwaltung bei den German Harley Riders verantwortlich, seine Frau Claudia ist Kassenwart im Verein. Die Idee, die Party auf dem Bauernhof nahe der Grenze zu den Niederlanden für einen guten Zweck zu nutzen, gab es schon im vergangenen Jahr, dieses Mal steigerten die German Harley Riders aber noch einmal ihre Bemühungen. Ein Mitglied stellte einen Motorroller für eine Verlosung zur Verfügung und auch das "Startgeld" für das Bogenschießen wanderte in die Spendendose. "Viele Mitglieder haben auch direkt gespendet, darüber haben wir uns sehr gefreut", so Claudia Breuckmann. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, denn rund 1320 Euro gehen nun an den Deutschen Kinderhospizverein. Susanne Busche, Koordinatorin beim Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst in Lünen, nahm den Scheck am Montag stellvertretend für den Dachverband in Olpe in Empfang. Der Deutsche Kinderhospizverein begleitet und unterstützt Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern und Jugendlichen. In Lünen gibt es seit letztem Jahr mit dem Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Lünen eine eigene Anlaufstelle.

Thema "Kinderhospizarbeit" im Lokalkompass:
Ehrenamt zwischen Lachen und Weinen
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.