Hundekampf am Bahnhof: Schäferhund geht auf Terrier los

Anzeige

Hundekampf am Dortmunder Hauptbahnhof: Nach Zeugenaussagen soll der Schäferhund eines 32-jährigen Lüners auf den Terrier einer 24-jährigen Dortmunderin losgegangen sein.

Dabei verbiss sich der Schäferhund in das Tragegeschirr des Terriers. Verletzt wurde das Tier dadurch nicht.

Nach Angaben der Dortmunderin und ihres Begleiters, machte der Lüner keine Anstalten seinen Hund zurückzuhalten. Im Gegenteil, mit den Worten: "Passt gefälligst auf wo ihr langlauft, sonst gibt's was auf die Fresse!" bedrohte er die beiden Besitzer des Terriers. Nachdem der Schäferhund von seinem "Opfer" abließ, sei er in den Hauptbahnhof verschwunden.

Auf Grund der Zeugenaussagen und Videoaufzeichnungen konnten Bundespolizisten den Tatverdächtigen ermitteln. Dieser ist bereits wegen Eigentums-, Drogen und Raubdelikten polizeibekannt.

Die Bundespolizei leitet gegen den 32-Jährigen ein Ermittlungsverfahren ein. Die Ermittlungen dauern an.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
68
Andre Fromm aus Lünen | 04.03.2015 | 13:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.