Kegelclub "Fidele Jungs" feiert 55-jähriges Bestehen

Anzeige
Die Fidelen Jungs. (Foto: Verein)

"Die Fidelen Jungs", der letzte aktive Borker Kegelclub, feierte jetzt sein 55-jähriges Bestehen. Seit dem ersten Jahr dabei sind Herbert Blomenkemper, Berni Neve und Bernhard Voß. Helmut Reising und Wilfried Zimmermann sind seit über 30 Jahren im Klub, Alfons Schlierkamp ist erst in diesem Jahr dazugestoßen.

Berni Neve erinnert sich: "Am 21. April 1961 trafen sich 12 Hasseler Jungs bei Kampmann, um den damals etablierten Klubs wie 'Columbus', 'Die Ehemaligen' oder 'Frisch Hinein' bei Dorf- und Bahnmeisterschaften Konkurrenz zu bieten. Kegeln hatte damals einen Stellenwert, der mit dem heutigen Pärchenkegeln nicht zu vergleichen ist. Reine Männerklubs und später reine Damenklubs betrieben 'Kegelsport'. Die Krönung war der Titel eines Dorfmeisters. In Bork gab es zeitweise 5 Kegelbahnen – alle voll belegt. Die 'Fidelen Jungs' sind mit 29 Dorfmeistertiteln die Rekordsieger. Dreimal holte man zudem den Kreismeistertitel des Altkreises Lüdinghausen."

Heute kegeln die "Fidelen Jungs" alle zwei Wochen in der Gaststätte „Alt Bork“. Die Suche nach Verstärkung erweist sich als sehr schwierig. "Wer kegelt noch im reifen Seniorenalter?", fragt Berni Neve. "Natürlich kam und kommt die Geselligkeit nicht zu kurz. Die heutigen Kegelausflüge sehen aber anders aus als vor 50 Jahren. Damals Rhein und Mosel, eben typische Ziele für Kegelklubs - heute schippert man im etwas ruhigerem Tempo im Charterboot auf der Müritz - natürlich ohne Frauen! "
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.