Kind gerät beim Spiel mit Benzin in Brand

Anzeige
Benzin setzte die Kleidung eines Kindes in Horstmar in Brand. (Foto: Magalski)
Feuer übt auf Kinder eine magische Anziehungskraft aus - für einen Vierzehnjährigen endete das gefährliche Spiel am Samstag im Krankenhaus. Seine Kleidung stand plötzlich in Flammen.

Nach Ermittlungen der Polizei spielte eine Gruppe von Kindern im Alter zwischen zwölf und fünfzehn Jahren in leerstehenden Gartenhütten in Horstmar und fand in einer der Lauben einen vollen Kanister mit Benzin. Die Kinder machten mit dem Benzin ein Feuer, doch die Flammen gerieten außer Kontrolle und schließlich brannte auch der Kanister. Ein Kind warf dann wohl den brennenden Kanister ins Freie, doch brennender Kraftstoff traf die Kleidung eines Vierzehnjährigen und setzten sie laut Polizei in Brand. Die Spielkameraden löschten die Flammen und alarmierten die Rettungskräfte. "Der Junge erlitt teils erhebliche Verbrennungen. Lebensgefahr bestand nach Auskunft der Ärzte zunächst nicht", so die Polizei.

Thema "Feuer" im Lokalkompass:
> Zeugen retten Mann aus brennender Laube
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.