Kiosk-Mitarbeiter verweigert Räuber Beute

Anzeige
Zeugen melden sich mit Hinweisen zur Tat oder dem Täter bei der Polizei. (Foto: Magalski)
Überfall? Ohne mich! Der Mitarbeiter eines Kiosks an der Waltroper Straße in Brambauer hatte am Dienstag wohl diesen Gedanken. Der Räuber drohte zwar mit einem Messer und einer Pistole, bekam vom Angestellten aber kein Geld.

Dienstagabend gegen 22 Uhr kam der Unbekannte in den Kiosk. "Mit einer Schusswaffe und einem Messer bedrohte er den Angestellten und forderte die Herausgabe des Bargelds", berichtet die Polizei. Der Angestellte war mit diesem Plan aber offenbar nicht einverstanden, verweigerte dem Räuber die Beute und drohte mit der Polizei. Den Täter überraschte diese Reaktion, er warf seine Pläne über Bord und suchte sein Heil in der Flucht. Nach Angaben des Angestellten war der Täter etwa 25 bis 30 Jahre alt, ungefähr 1,85 Meter groß, hatte eine schlanke Statur, ist vermutlich Deutscher, und trug eine schwarze Mütze und einen schwarzen Schal vor dem Gesicht, schwarze Jacke, schwarze Schusswaffe und ein Küchenmesser. Hinweise unter Telefon 0231 / 132 74 41 an die Polizei Dortmund.

Thema "Raub" im Lokalkompass:
> Räuberin mit Pistole flüchtet ohne Beute
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
31.040
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 20.01.2016 | 11:43  
Daniel Magalski aus Lünen | 20.01.2016 | 11:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.