Kommentar: Von Menschen und Tieren

Anzeige
Ein Schwan kann seinen Schnabel nicht mehr öffnen, weil sich ein Angelköder darin verhakt hat. Das Tier wäre qualvoll verendet. Der Einsatz vieler Helfer von Arche 90 und Feuerwehr sowie Passanten, die auf die schlimme Lage des Vogels aufmerksam geworden waren, haben das verhindert. Mit zwei Booten wurde er eingefangen und zum Tierarzt gebracht. Ein Glück für den Schwan. Weniger Glück haben die Schildkröten, Salamander und Goldfische, die in China in Schlüsselanhängern verkauft werden und darin bis zu zwei Monate überleben. Menschen und Tiere – das ist eine widersprüchliche Beziehung. Die viel über uns Menschen aussagt – leider allzuoft nichts Gutes.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
2.332
Silvia Eisold aus Lünen | 02.11.2013 | 12:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.