Kreis Unna hilft bei Brand im Bergmannsheil

Anzeige
Rettungskräfte des Kreises Unna, hier bei einer Großübung in Warstein, fuhren am Morgen nach Bochum. (Foto: Magalski / Archiv)
Retter aus vielen Städten im Ruhrgebiet sind seit der Nacht bei einem Großbrand im Klinikum Bergmannsheil in Bochum im Einsatz. Hilfe kam am Morgen auch aus dem Kreis Unna.

Zwei Rettungswagen des Kreises machten sich nach der Alarmierung am Freitagmorgen unter Führung der Feuerwehr in Hamm mit weiteren Kräften aus den Kreisen Soest und der Stadt Hamm auf den Weg nach Bochum. Nach Informationen des Kreises Unna sollten die Kräfte hier wohl nach den ursprünglichen Plänen bei der Evakuierung von Patienten aus dem brennenden Krankenhaus helfen, vor Ort kamen die Kräfte aber nicht mehr zum Einsatz. "Die Rettungswagen standen einige Zeit im Bereitstellungsraum", so Jens Bongers von der Kreisleitstelle in Unna. Das Feuer war in der Nacht zu Freitag nach bisherigen Informationen in einem Patientenzimmer in der sechsten Etage des Krankenhauses ausgebrochen, griff über auf die Station und Bereiche des Daches. Im Zimmer kam die Patienten ums Leben, im Nachbarzimmer forderten die Flammen ein weiteres Todesopfer. Weitere Menschen erlitten zum Teil schwere Verletzungen.

Thema "Brand" im Lokalkompass:
> Patient stirbt bei Feuer in Klinik am Park
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.