Lastwagen kippte auf der Autobahn um

Anzeige
Beide Lastwagen mussten abgeschleppt werden. (Foto: Magalski)
Geduldsprobe für Autofahrer am letzten Arbeitstag der Woche: Auf der Autobahn, kurz vor der Ausfahrt Lünen, waren am Freitagmorgen zwei Lastwagen kollidiert. Ein Laster kippte um. Stau war die Folge.

Der Unfall passierte am Morgen gegen 8 Uhr an einem Stauende auf der Autobahn 2 in Richtung Hannover wenige Meter vor dem Kreuz Dortmund-Nordost. Der Fahrer (29) eines Sattelzugs hatte nach Angaben der Polizei zu spät bemerkt, dass sich der Verkehr vor ihm staute. Erst versuchte er noch zu bremsen, dann wich er mit seinem Fahrzeug auf die mittlere Spur aus, um einen Zusammenstoß mit dem Lastwagen vor sich zu verhindern. Das klappte nicht. Der Lastwagen am Stauende, am Steuer eine Frau (44) aus Witten, schleuderte durch den Aufprall in die Leitplanke und kippte um. Die Ladung, jede Menge Sand, verteilte sich über die Fahrbahn. Die beiden Fahrer hatten großes Glück, sie wurden nur leicht verletzt. Die Aufräumarbeiten dauerten über drei Stunden. Der Verkehr konnte einspurig an der Unfallstelle vorbeifahren, der Stau wuchs auf bis zu acht Kilometer.

Mehr zum Thema:
> Schwerverletzte bei Unfall mit Lastwagen
> Laster-Unfall: Auto fast unter Gips begraben
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.