Linienbus außer Kontrolle rammt Autos

Endstation: Der Bus steht im Vorgarten vor einr Mauer. (Foto: Magalski)
Endstation Vorgarten und zwei Autos sind nur noch Schrott. Ein Linienbus außer Kontrolle hat am Samstag auf der Moltkestraße Chaos verursacht.

Der Busfahrer (62) hatte am Samstag gegen 14.30 Uhr wahrscheinlich wegen eines Schwächeanfalls die Kontrolle über den Linienbus verloren, der mit Fahrgästen auf dem Weg zum Busbahnhof war. Der Bus rammte einen Kleinwagen, der auf einem Parkplatz am Bürgersteig abgestellt war. Dann fuhr der Bus durch eine Hecke vor einem Mehrfamilienhaus, erfasste einen Bulli, der dort geparkt war und schob das Auto einige Meter weiter vor eine Hauswand. Das stoppte die Fahrt. Dass dabei niemand schwer verletzt wurde, grenzt fast an ein Wunder. Der Busfahrer wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr streute ausgelaufenes Öl ab und unterstützte die Rettungsarbeiten. Die beiden Autos sind wahrscheinlich Totalschäden, sie wurden schwer beschädigt abgeschleppt. Erste vorsichtige Schätzungen der Polizei beziffern den Sachschaden auf mindestens 100.000 Euro.

Mehr zum Thema:
> Bier flutet nach Lasterunfall die Straße
> Radfahrer stirbt nach schwerem Unfall
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar zum Beitrag
2.201
Silvia Eisold aus Lünen am 23.12.2012 um 15:51 Uhr  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.