Lünen - das wird eine saubere Sache!

Anzeige
Jürgen Fleischhauer, Geschäftsführer der Firma Safeline, unterstützt die Aktion und sponsert einen großen Teil der Handschuhe. (Foto: Magalski)
Das ist der Wahnsinn - und eine saubere Sache! Insgesamt 1832 Helfer haben sich für die Müllsammelaktion des Lüner Anzeigers und der Wirtschaftsbetriebe Lünen am 11. und 12. März angemeldet.

Tausende Müllsäcke wurden bereits am Donnerstag bei den Wirtschaftsbetrieben abgeholt und warten nur noch darauf, befüllt zu werden. Die Handschuhe kommen ebenfalls aus der „Region“. Jürgen Fleischhauer von der Firma Safeline aus Lünen unterstützt die Aktion mit einem dicken Sponsoring. Die einzelnen Sammelgruppen machen sich in allen Stadtteilen von Lünen auf den Weg, um dem Müll den Kampf anzusagen. Tatkräftige Unterstützung erhalten wir besonders von den jüngeren Helfern: Die Viktoriaschule kümmert sich um den Bereich rund um die Schule in Lünen Mitte, der Kindergarten Hibiduri deckt die Seilbahnstraße und die Yorckstraße in Brambauer ab, das Kinderhaus Lünen sammelt am Fuchsbach in Alstedde und die Gottfriedschule ist für verschiedene Gebiete in Wethmar zuständig, unter anderem für den Bahndamm.

Tierschützer, Politiker und viele Anwohner

Aber nicht nur die Kinder packen mit an, sondern auch die Erwachsenen. So unterstützen uns auch der Lüner SV im Umkreis des Stadions, die Tierschutzorganisation Arche 90 in Brambauer, der SPD Ortsverein Lünen-Süd am Leezenpatt und verschiedene Gruppen von Anwohnern, die ihre Umgebung ein Stückchen sauberer machen möchten. Alles in allem: Ganz Lünen setzt sich dafür ein, die Stadt zu einer sauberen Sache zu machen!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.