Lünen und Selm verlieren Einwohner

Anzeige
Die Zahl der Einwohner schrumpft in Selm, aber auch in Lünen. (Foto: Magalski)
Lünen bleibt größte Stadt im Kreis Unna, verliert nach aktuellen Zahlen des statistischen Landesamtes aber Bürger. Selm hat bei den Einwohnern im Vergleich der letzten beiden Jahre einen winzigen Zuwachs, steht aber mit Blick auf den Zensus auch auf der Verliererseite.

Die Einwohner-Statistik des statistischen Landesamtes, die am Donnerstag veröffentlicht wurde, ist eine Fortschreibung des Bevölkerungsstandes des letzten Zensus. Lünen hatte bei dieser Erhebung im Mai vor vier Jahren 86.010 Einwohner und liegt in der aktuellen Statistik bei 84.695 Bürgern - das ist ein Minus von 1.315 Menschen. In Selm verzeichnete der Zensus 26.017 Einwohner, mit Stand Juni 2014 waren es dann noch 25.583 Bürger. Das Minus für Selm beträgt also 434 Menschen, allerdings bringt der Vergleich der Zahlen von Dezember 2013 und Juni des letzten Jahres auch ein kleines Plus von dreißig "Neu-Bürgern". Der Kreis Unna hatte laut der Statistik im Juni des vergangenen Jahres 391.577 Einwohner. Die Frauen waren dabei mit 201.925 leicht in der Überzahl. Die Nachbarn in Dortmund sind mit 578.236 Bürgern übrigens die drittgrößte Stadt in Nordrhein-Westfalen. Im Bundesland leben insgesamt 17,6 Millionen Menschen.

Thema "Statistik" im Lokalkompass:
> Kinder-Armut auf hohem Stand im Kreis Unna
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.