Lünens Seepark feiert feucht und fröhlich Geburtstag

Anzeige
v.l. Bundestagsabgeordneter Michael Thews, damalige Bürgermeisterin Christina Dörr-Schmidt,Ewald Zappenduster ,Manuela Kaczmararek und Udo Kath, Vorsitzender SPD-Ortsverein Lünen-Beckinghausen
20 Jahr gibt es ihn nun den Seepark in Lünen. Angefangen hat alles mit der LAGALÜ ( Landesgartenschau Lünen). Dieses damals nicht ganz unstrittige Projekt war als Aufwertung für die Stadt Lünen gedacht und wurde mit viel Elan angegangen. Heute nach zwanzig Jahren, mittlerweile ist aus der LAGALÜ der Seepark geworden, kann man eine durchaus positive Bilanz ziehen. Der Seepark ist zu einem Aushängeschild der Stadt Lünen geworden und weit über die Stadtgrenzen Lünens bekannt. Ob bei schönem oder wie am Jubiläumstag doch recht feuchtem Wetter, hat der Seepark einiges zu bieten. Man findet hier Ruhe und Entspannung und er bietet viel Abwechslung. Bei schönem Wetter zieht er viele tausende Badegäste, die zum Teil aus dem nahen Ruhrgebiet angereist kommen, Badespaß und Abkühlung im See, der über eine sehr gute Wasserqualität verfügt. Aber nicht nur das Vergnügen ist bei den Besuchern des Seeparks gefragt. So finden auch regelmäßig Veranstaltungen mit kulturellem Hintergrund statt. Intensiv wird der Park auch von Freizeitsportlern genutzt, die hier ideale Bedingungen vorfinden, um etwas für ihre Fitness zu tun.
Am Samstag gestalteten die SPD Ortsvereine, die Seekioskbesitzerin Manuela Kaczmararek und die Lüner Getränke Firma Gefromm in Kooperation mit der Stadt Lünen ein unterhaltsames Rahmenprogramm zur Geburtstagsfeier des Seeparks. Die Löschzüge der freiwilligen Feuerwehr aus Beckinghausen, Horstmar und Niederaden und die Disc-Golf Lakers sorgten mit Spielen für Unterhaltung und körperliche Betätigung. Musik und Unterhaltung waren durch die Gruppe SALIBONANI mit ihren Trommeln und die Sängerin Viviane Stern und DJ Stevie Hard sichergestellt.Eine Cocktailbar, Gegrilltes, Popcorn, Zuckerwatte und Getränke warteten auf die hungrigen und durstigen Gäste .
NRW-Landesminister Rainer Schmeltzer, Bundestagabgeordneter Michael Thews und die damalige Bürgermeisterin Christina Dörr-Schmidt gehörten ebenso zu den Gästen, wie das ehemalige Maskottchen der LAGALÜ „Ewald Zappenduster“. v.l. Bunde
1
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.