Mann stürzt in Scheune von Leiter

Anzeige
Freitag beschäftigte ein schwieriger Einsatz die Feuerwehr auf Cappenberg. (Foto: Schmälzger / Themenbild)
Feuerwehrleute retteten am Freitag in einem schwierigen Einsatz auf einem Bauernhof in Cappenberg einen Verletzten aus großer Höhe. Der Mann kam in ein Krankenhaus.

Im Dachboden einer Scheune auf dem Bauernhof war der ältere Mann am frühen Nachmittag nach Angaben der Polizei von einer Leiter gestürzt, doch seine Rettung war auch für die routinierten Feuerwehrleute kein Alltag. "Im Inneren des Gebäudes war es schwierig, den Mann aus dieser Höhe zum Boden zu bringen", erklärt Feuerwehr-Chef Thomas Isermann im Gespräch mit dem Lüner Anzeiger. Mitarbeiter des Rettungsdienstes - darunter auch das Team von Christoph 8 - versorgten den Verletzten noch an Ort und Stelle, in der Zwischenzeit schuf die Feuerwehr mit den Löschzügen Cappenberg und Bork eine Öffnung im Dach und holte den Mann schließlich mit der Drehleiter zu Boden. Ein Rettungswagen fuhr den Verletzten ins Krankenhaus. Zur Schwere der Verletzungen gibt es im Moment keine Informationen. Höhenretter von der Feuerwehr Dortmund, die zur Unterstützung nach Cappenberg gerufen worden waren, kamen nicht mehr zum Einsatz.

Thema "Feuerwehr" im Lokalkompass:
> Ermittler: Balkon-Sturz war ein Unglück
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.