Mit Drohne nach oben: Lünen aus der Luft

Anzeige
Uwe Koslowski mit der Drohne. (Foto: Schmälzger)

Wer wird denn gleich in die Luft gehen? Uwe Koslowski hat es für seinen Film „Lünen von oben“ getan. Dass er dabei mit beiden Beinen auf dem Boden bleiben konnte, hat er seiner Drohne zu verdanken. Mit einer Kamera unter‘m Bauch steigt sie auf und liefert so tolle Aufnahmen.

„Als ich mitkriegte, dass es diese Technik gibt, war ich sofort begeistet“, erzählt der geborene Dortmunder, der mit seiner Familie in Lünen lebt. „Mich faszinierten die neuen Möglichkeiten“, so Uwe Koslowski. Er dreht seit 25 Jahren Dokumentationen, inzwischen ist das Filmemachen mehr als nur ein Hobby. Nicht zuletzt auch dank des Projekts „Lünen von oben“. „Ursprünglich wollte ich nur ein fünf- bis zehnminütiges Video für‘s Internet drehen“, sagt der 48-Jährige. Herausgekommen ist eine DVD mit einer Länge von 35 Minuten. „Insgesamt habe ich sechs Monate daran gearbeitet.“ Neben der Vorplanung und den Dreharbeiten, gehörten auch Schnitt und Nachvertonung dazu. Uwe Koslowski war es wichtig, die Bevölkerung mit ins Boot bzw. die Drohne zu nehmen. So konnten die Lüner Vorschläge machen und Tipps geben, was im Film vorkommen soll.

Aufstiegsgenehmigung nötig


Bevor man eine Drohne in die Luft steigen lassen darf, braucht man eine Aufstiegsgenehmigung sowie eine Flughaftpflichtversicherung. Und es gibt Vorschriften. „Die Drohne darf nur in einer Höhe bis 100 Meter fliegen und nicht über Menschenansammlungen“, führt Uwe Koslowski aus. Denn passieren kann immer etwas, wie er aus eigener Erfahrung weiß. „In der Nähe des Kinos ist mir die Drohne im Grüngürtel abgestürzt. Zum Glück fiel sie nicht ins Wasser“. Ursache war Materialverschleiß. Ein Propeller riss ab. „Es war schon ein Schock“, gibt der 48-Jährige zu. „Ansonsten ist die Drohne kinderleicht zu lenken“, weiß Uwe Koslowski. Per Fernsteuerung. Und auf dem Display ist zu sehen, was gefilmt wird.

Erfolgreiche DVD


Die Lünen-DVD lief so gut, dass sie innerhab einer Woche ausverkauft war. „Das hatte niemand erwartet“, gibt der Filmemacher zu. Gerade ist die fünfte Auflage in die Läden gekommen. Und eine Fortsetzung ist auch geplant. Im März wird mit einer zweiten DVD „Lünen von oben“ begonnen. Auch hier bittet Koslowski die Lüner um Mitwirkung: „Interessante Objekte, möglichst mit einer Geschichte und nördlich der Lippe gelegen, werden gesucht.“ Vorschläge an: www.luenen.von-oben.net.

Gewinnspiel

Der Lüner Anzeiger verlost 5 DVDs "Lünen von oben". Teilnahme am Gewinnspiel direkt über den Button unter diesem Beitrag oder per Mail an unsere Redaktion.


Die Aktion ist bereits beendet!

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.