Mode-Kette s.Oliver schließt Filiale in Lünen

Anzeige
s.Oliver in Lünen schließt im März nächsten Jahres. (Foto: Magalski)
Anfang März nächsten Jahres ist Schluss: s.Oliver schließt seinen Laden an der Lange Straße in Lünen. Das Mode-Unternehmen bestätigte eine Anfrage des Lüner Anzeigers.

"Um Marktanforderungen gerecht zu werden und seine einzelnen Marken optimal zu bedienen, überprüft die s.Oliver Group laufend ihr Retail-Portfolio. Ziel ist es, die Flächenstruktur weiter zu verbessern, und somit eine Grundvoraussetzung zur erfolgreichen Umsetzung der Unternehmens-Strategie zu schaffen", antwortete die Pressestelle auf eine E-Mail unserer Redaktion. Im Klartext geht es um die Wirtschaftlichkeit des Standorts. Lünen ist kein Einzelfall. Die Antwort des Unternehmens für die Lippestadt gleicht im Wortlaut zum Beispiel den Stellungnahmen zu aktuellen Schließungen in diesem Jahr in Wiesbaden oder Osnabrück. Die Mode-Kette prüfe bei jeder Schließung die Möglichkeit einer Neueröffnung in einer möglicherweise geeigneteren Lage - ob aber eine Zukunft an anderer Stelle in Lünen eine denkbare Variante wäre, dazu machte das Unternehmen keine weiteren Angaben. Das Ladenlokal im ehemaligen Ernsting-Haus hat eine Verkaufsfläche von rund vierhundert Quadratmetern. Nach Angaben des Verwalters, der Verwey GmbH aus Duisburg, gibt es aktuell noch keinen Nachmieter, für Anfragen von Interessenten stehe man aber zur Verfügung.

Thema "Einzelhandel" im Lokalkompass:
Kauf vor Ort stärkt Stadtteile
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.