Motorrad kracht in Auto im Gegenverkehr

Anzeige
Die Polizei sperrte den Ostwall für rund zwei Stunden. (Foto: Magalski)
Der Rettungshubschrauber brachte am Himmelfahrts-Tag einen Mann nach einem schweren Unfall in Bork in eine Klinik. Der Motorradfahrer kollidierte zuvor mit einem Auto. Polizisten sperrten den Ostwall für rund zwei Stunden.

Der Mann (31) aus Werl fuhr am Mittag von Bork aus auf dem Ostwall in Richtung Selm, verlor nach Angaben der Polizei dann die Kontrolle über die Maschine. Das Motorrad prallte in den Wagen einer Frau (67) aus Selm im Gegenverkehr. Der Motorradfahrer verletzte sich beim Aufprall offenbar schwer, ein Rettungshubschrauber flog den Werler zur weiteren Behandlung in eine Klinik. Zur Spurensicherung sperrte die Polizei den Ostwall für etwa zwei Stunden. Die Fahrzeuge wurden abgeschleppt, an ihnen entstand Sachschaden.

Thema "Unfall" im Lokalkompass:
> Mann nach schwerem Unfall im Krankenhaus
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.