Opfer schwebt nach Attacke in Lebensgefahr

Anzeige
Einsatz für die Polizei in Gahmen, es gab eine Festnahme. (Foto: Magalski)
In Gahmen nahm am Samstag ein Streit in einer Wohnung ein schlimmes Ende. Ein Mann aus Lünen wurde im Laufe der körperlichen Auseinandersetzung mit einem Messer angegriffen und erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Polizisten verhafteten am Tatort in der Nähe des Marktplatzes einen neunzehn Jahre jungen Mann aus Lünen, er gilt als Tatverdächtiger. Eine Mordkommission ermittelt zu weiteren Hintergründen. Das Opfer (41) kam zur Behandlung seiner Verletzungen sofort in eine Klinik. Ärzte konnten in einer Notoperation den Zustand des Mannes stabilisieren, so die Polizei in ihrer Mitteilung. Ein Richter erließ am Montag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen versuchten Totschlags gegen den Neunzehnjährigen.

Thema "Mordkommission" im Lokalkompass:
> Attacke als Rache für Vergewaltigung?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.