Oster-Sturm zerlegt Bäume und Dach

Anzeige
Der Baum zerstörte ein Geländer, eine Feuerwehrfrau schneidet den dicken Stamm in Stücke. (Foto: Magalski)
Wind und Regen brachte der Ostermontag und Arbeit für die Feuerwehr. Bäume stürzten im Sturm auf Cappenberg um, in Selm sicherte die Feuerwehr ein Dach.

Mittags kippte ein großer Baum von etwa zwölf Metern Höhe an der Hirschwiese auf Cappenberg auf die Straße und in den angrenzenden Garten eines Hauses. "Ein Knall, dann flogen Holzstücke am Fenster vorbei", schildert ein Bewohner. Feuerwehrkräfte aus Cappenberg zerlegten den Baum mit Kettensägen, räumten die Straße und fällten aus Sicherheitsgründen einen weiteren vom Wind geschädigten großen Baum. Weitere Einsätze gab es schon am Vormittag. Am Fährenkamp drohte ein Blech vom Dach eines Hauses abzustürzen, Kräfte der Feuerwehr demontierten das Blech mit einer Flex aus dem Korb der Drehleiter. "Ein Baum musste außerdem an der Gutenbergstraße entfernt werden", so Stadtbrandinspektor Thomas Isermann. In Lünen hatte die Feuerwehr mit Blick auf den starken Wind einen ruhigeren Tag. Der Rüstwagen der Berufsfeuerwehr entfernte einen Baum von der Fahrbahn der Cappenberger Straße.

Thema "Unwetter" im Lokalkompass:
> Sturm: Retter bringen Schaf ins Trockene
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.