Polizei ermittelt nach Explosion im Süden

Anzeige
Die Polizei sucht im Zusammenhang mit ihren Ermittlungen an der Jägerstraße in Lünen-Süd dringend Zeugen. (Foto: Themenbild / Magalski)
Anwohner der Jägerstraße hörten am Freitagmorgen einen lauten Knall - nun ermittelt eine Kommission für Kapitaldelikte der Polizei wegen des Verdachts des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion und einem versuchten Tötungsdelikt.

Ein Kupferrohr für die Gasversorgung in einem Mehrfamilienhaus an der Jägerstraße zeigte Spuren von Manipulationen, diese ergaben Hinweise, dass es sich um das Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion gehandelt haben könnte, so Polizei und Staatsanwaltschaft am Abend in ihrer gemeinsamen Pressemitteilung. Verletzte gab es bei dem Vorfall am Freitagmorgen gegen fünf Uhr zwar nicht, dennoch ermitteln die Beamten auch wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Zum Tatort machten die Behörden in ihrer Mitteilung keine Angaben. Augenzeugen berichten dem Lüner Anzeiger aber vom Einsatz der Spurensicherung in einem Haus gegenüber der Weißenburger Straße. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder sonstige Hinweise geben können, melden sich unter Telefon 0231 / 132 74 41 bei der Kriminalpolizei.

Thema "Kapitaldelikt" im Lokalkompass:
> Senior nach Attacke in Haus in Lebensgefahr
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.