Polizei identifiziert Toten von Bahnstrecke

Anzeige
Die Polizei ermittelte zur Identität der Leiche von den Bahngleisen. (Foto: Magalski)
Schlüssel, Brille, eine schwarze Hose und ein Shirt - mit Fotos dieser Dinge ging die Polizei am Dienstag an die Öffentlichkeit. Grund war die ungeklärte Identität einer Leiche, doch nun ist klar: Der Mann kam aus Lünen.

In Höhe der Autobahn-Unterführung am Nierstefeldweg an der Grenze zwischen Lünen und Derne kam es am frühen Montagabend zu dem Unglück. Ein Zug erfasste trotz Notbremsung eine Person auf den Gleisen und tötete sie auf der Stelle. Einsatzkräfte der Polizei fanden in direkter Nähe zum Unfallort abgelegte Gegenstände, darunter eine schwarze Hose, ein T-Shirt mit einem Aufdruck, einen Schlüssel und eine Brille. Nach Ermittlungen gab es kurze Zeit nach der Veröffentlichung von Fotos dieser Dinge Gewissheit: Der Getötete war ein Mann (32) aus Lünen. "Die Polizei bedankt sich ausdrücklich für die Mithilfe bei der Fahndung", so die Pressestelle der Polizei in Dortmund in einer Mitteilung vom Nachmittag.

Thema "Bahn" im Lokalkompass:
> Frau stirbt nach Unglück mit Zug im Bahnhof
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.