Polizei sucht Räuber mit Muttermal am Mund

Anzeige
Der Räuber drohte der Angestellten mit einer schwarzen Pistole. (Foto: Magalski / Themenbild)
In Selm überfiel am Donnerstag ein Räuber eine Spielhalle am Sandforter Weg. Der Unbekannte drohte mit einer Pistole und flüchtete mit Geld. Ein Muttermal neben dem Mund ist ein auffälliges Detail in der Beschreibung des Kriminellen.

Der Unbekannte kam am späten Donnerstag, rund eine halbe Stunde vor Mitternacht, in die Spielhalle und forderte mit einer schwarzen Pistole in der Hand das Geld aus der Kasse. Die Angestellte folgte der Forderung, dann gelang dem Täter die Flucht in Richtung Bahnhof. Nach Beschreibungen war der Räuber etwa 1,60 Meter groß, hatte eine schmale Figur, ein südländisches Aussehen und trug eine schwarze Jogginghose sowie eine graue Kapuzenjacke. Die Kapuze zog sich der Mann für die Tat über den Kopf. Der Täter hatte einen Dreitagebart, dunkle Augen und ein Muttermal rechts neben dem Mund. Zeugen melden sich unter Telefon 02389 / 92 10 bei der Polizei in Werne.

Thema "Raub" im Lokalkompass:
> Überfall: Räuber tritt Frau in den Bauch
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.