Polizei sucht Taxi nach tödlichem Unfall

Anzeige
Der Motorradfahrer aus Lünen starb im Krankenhaus, die Polizei fahndet weiter nach dem flüchtigen Taxi. (Foto: Magalski / Themenbild)
Mitte Dezember verunglückte ein Senior aus Lünen mit seinem Motorrad in der Stadtmitte - der Mann starb laut Mitteilung vom Montag in der Zwischenzeit an seinen schweren Verletzungen im Krankenhaus. Vom Taxi, dass nach Angaben der Polizei vom Unfallort flüchtete, fehlt weiter jede Spur.

Mittags fuhr der Motorradfahrer aus Lünen am 11. Dezember mit seiner Maschine auf dem rechten Fahrstreifen der Kurt-Schumacher-Straße in Richtung Norden. Zeugen berichteten der Polizei, dass zur gleichen Zeit ein Taxi auf der linken Spur unterwegs gewesen sei, der Wagen wechselte dann kurz vor dem Motorrad auf die rechte Spur. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der Senior seine Maschine stark bremsen, das Motorrad kam ins Schleudern und der Fahrer stürzte zu Boden. Das Taxi fuhr weiter und kümmerte sich nicht um den Unfall. Ein Rettungswagen brachte den Motorradfahrer ins Krankenhaus, dort erlag der Lüner seinen schweren Verletzungen. Die Polizei sucht noch immer Zeugen. "Wenn Sie Hinweise zum flüchtigen Taxi oder der Identität der Fahrerin oder des Fahrers geben können, melden Sie sich bitte bei der Polizeiwache in Lünen unter Telefon 0231 / 132 31 21", so der Appell der Beamten.

Thema "Unfallflucht" im Lokalkompass:
> Fahrerflucht: Hasan Turan verlor sein Bein
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.