Räuberin mit Pistole flüchtet ohne Beute

Anzeige
Eine Fahndung der Polizei blieb am Abend ohne Erfolg. (Foto: Magalski / Themenbild)
Minuten des Schreckens erlebte der Inhaber deines Schreibwaren-Ladens mit Post-Filiale am Willy-Brandt-Platz in Selm am Mittwoch kurz vor Feierabend. Eine Frau wollte das Geschäft überfallen, es blieb laut Polizei aber beim Versuch.

Schwarze Baseballkappe und einen schwarzen Schal trug die Unbekannte als Maskierung, so ging die Frau zum Postschalter und forderte mit einer Pistole in der Hand das Geld aus Kasse und Tresor. Der Geschäftsinhaber (64) erklärte, dass er kein Bargeld habe, daraufhin flüchtete die Frau aus dem Geschäft in Richtung Teichstraße. Beschreibung der Täterin: Die Frau ist etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß, hat eine stabile Figur, hellblonde, schulterlange Haare und trug eine schwarze Jogginghose und eine schwarze Jacke. Zur Maskierung trug sie einen schwarzen Schal vor dem Gesicht und eine schwarze Baseballkappe. Nach Angaben des Opfers handele es sich bei der Waffe um eine schwarze, längere Pistole. Zeugen, die den versuchten Überfall beobachtet haben oder sonst verdächtige Dinge im Umfeld des Tatortes bemerkt haben, melden sich unter Telefon 02389 / 921 34 20 bei der Wache der Polizei in Werne.

Thema "Überfall" im Lokalkompass:
> Überfall: Räuber schlägt Frau zu Boden
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.