Regionalbahn kollidiert mit Lastwagen

Anzeige
Lastwagen und Regionalbahn kollidierten auf der Strecke zwischen Dortmund und Gronau. (Foto: Magalski)
Schwerer Unfall auf der Bahnstrecke zwischen Dortmund und Enschede: Eine Regionalbahn prallte am Vormittag in Gronau in einen Lastwagen auf den Gleisen. Ob Fahrgäste aus Lünen oder Selm vom Unfall betroffen waren, dazu gibt es bisher keine Informationen.

Es muss der Albtraum eines Zugführers sein: Ein Hindernis auf den Schienen und es gibt keine Möglichkeit, den Zusammenstoß zu verhindern. Die Notbremsung reichte am Morgen in Gronau an der Ochtruper Straße nicht und der Zug kollidierte mit dem Lastwagen, der wohl aufgrund der Verkehrssituation auf den Schienen stehen geblieben war. Die Regionalbahn, die auf der Strecke von Dortmund nach Gronau auch über Lünen und Selm fahren sollte, sprang dabei am Triebwagen aus den Gleisen. Der Lastwagen wurde vom Auflieger abgerissen. Siebzehn Menschen sollen nach den aktuellen Angaben verletzt worden sein, es handele sich aber wohl um leichtere Verletzungen. Für Lünen und Selm hat der Unfall im Bahnverkehr keine Auswirkungen, wer nach über die Strecke nach Enschede möchte, kann ab Epe die örtliche Buslinie nutzen, so ein Bahnsprecher. Die Bahnstrecke ist noch für längere Zeit gesperrt und könnte am Abend wieder freigegeben werden.

Mehr zum Thema:
So war's damals: Knocke rettete den Zug
> Freunde trauern nach Bahn-Tragödie
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.