Reh schwamm im Kanal um sein Leben

Anzeige
Ein Feuerwehrmann hält das kleine Reh über Wasser, rettet ihm so das Leben. (Foto: Magalski)
Danke, ihr Retter! Feuerwehrleute eilten am Mittwoch für einen tierischen Einsatz an den Datteln-Hamm-Kanal im Süden von Lünen. Im Wasser brauchte ein kleines Reh dringend die Hilfe der Menschen.

Das Reh war aus ungeklärten Gründen in den Kanal gestürzt und paddelte nun entlang der hohen Spundwände um sein Leben. Passanten entdeckten das Tier am Preußenhafen an der Bebelstraße und alarmierten die Feuerwehr. Die Retter waren schnell zur Stelle, ließen ein Schlauchboot zu Wasser und ruderten mit kräftigen Schlägen in Richtung des geschwächten Tieres. In Höhe des Seeparks hatten die Feuerwehrleute im Boot das Tier eingeholt und hielten es direkt neben der Spundwand über Wasser. Das Reh nutzte die Chance, machte einen großen Satz ans Ufer und lief an einem der Retter vorbei in ein sicheres Gebüsch am Rande der Kleingarten-Anlage. Die Rettungsaktion im Video gibt's auf unserer Facebook-Seite.

Thema "Tierrettung" im Lokalkompass:
> Feuerwehr rettet Wildschwein das Leben
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
11.227
Hans Werner Wagner aus Lünen | 29.04.2015 | 19:26  
12.572
Elke Preuß aus Unna | 30.04.2015 | 10:54  
31.094
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 01.05.2015 | 00:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.