Retter wieder bei Kellerbrand im Einsatz

Anzeige
Die Feuerwehr war am Morgen in der Düppelstraße im Einsatz. (Foto: Magalski)
In Lünen kommt die Feuerwehr an diesem Wochenende nicht zur Ruhe. Nach Bränden am Samstag in der Stadtmitte und Alstedde rückten die Retter am Morgen nach Lünen-Süd aus, in der Düppelstraße brannte es im Keller eines Mehrfamilienhauses.

Glück im Unglück - auch bei diesem Brand am frühen Sonntagmorgen gegen sechs Uhr gab es keine Verletzten und das ist wohl mit ein Verdienst der umsichtigen Nachbarn. Sie warnten die Hausbewohner und alarmierten die Feuerwehr. Beim Eintreffen der Retter standen viele Mieter bereits vor der Tür, weitere brachte die Feuerwehr ins Freie. Der Hausflur war voller Rauch und im Keller brannten Gegenstände. Feuerwehrleute unter Atemschutz löschten die Flammen und brachten den Brandschutt vor das Haus. Zur Versorgung der Hausbewohner kam von der Hauptwache an der Kupferstraße ein spezieller Betreuungscontainer zur Einsatzstelle, sie können zunächst nicht zurück in ihre Wohnungen. Die Kriminalpolizei hat das Haus beschlagnahmt und sucht nun nach dem Grund des Feuers. Im Einsatz waren rund drei Stunden lang die Berufsfeuerwehr und die freiwilligen Löschzüge aus Lünen-Mitte und Horstmar.

Thema "Brand" im Lokalkompass:
> Brände halten Feuerwehr Lünen in Atem
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.