Schubkarren-Klau ärgert den Bürgermeister

Anzeige
Friedhöfe sind immer wieder Ziel von Dieben, nun verschwanden Schubkarren in Bork. (Foto: Magalski)
Schubkarren können Besucher von Friedhöfen in Selm seit einiger Zeit ausleihen, gegen Pfand wie einen Einkaufswagen. In Bork fehlt von zwei von vier Schubkarren aber nun jede Spur und das neue Projekt steht auf der Kippe.

Blumenerde vom Auto zum Grab fahren und Blumen für die Bepflanzung transportieren - so eine Schubkarre erleichtert gerade bei weiteren Wegen die Arbeit. Im Januar starteten die Stadtwerke als Betreiber der drei kommunalen Friedhöfe mit dem Aufbau der Ausleih-Stationen nach dem Prinzip eines Einkaufswagens, doch schon vier Monate später gibt es Ärger. Zwei Schubkarren sind auf dem Friedhof in Bork seit längerer Zeit verschwunden, statt die Transportmittel nur auszuleihen, klauten Unbekannte sie offenbar von der Station. Mario Löhr hofft auf Einsicht. "„Ich wünsche mir sehr, dass die Schubkarren wieder zurück an ihren Bestimmungsort gebracht werden, denn sollten noch weitere Schubkarren verschwinden, werden wir diesen Service für die Bürgerinnen und Bürger nicht aufrecht erhalten können", so der Bürgermeister.

Thema "Friedhof" im Lokalkompass:
> Finger weg vom Graben unserer Tochter
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.