Sex-Tat: Verdächtiger stellt sich der Polizei

Anzeige
Der Tatverdächtige aus Lünen stellte sich Freitag der Polizei. (Foto: Magalski)
Der Fahndungsdruck war hoch, seit Donnerstag suchte die Polizei nach einem sexuellen Übergriff auf eine Seniorin in einem Altenheim mit der Verbreitung eines Phantombildes über die Medien nach einem Verdächtigen. Ein Lüner stellte sich Freitag den Ermittlern.

Die Geschichte ist der absolute Horror: Montag verging sich ein Unbekannter im Zimmer eines Altenheimes in Derne zunächst unbemerkt an einer bettlägrigen und hilflosen Seniorin. Verletzungen gaben dem Pflegepersonal später Hinweise auf eine Vergewaltigung, eine Untersuchung erhärtete den Verdacht. Die Polizei schrieb am Montag eine erste Meldung. Die Fahndung mit einem Phantombild ab Donnerstag brachte dann schnellen Erfolg: Freitagmorgen stellte sich ein Senior. "Der Mann (77) aus Lünen hat den sexuellen Übergriff auf die Seniorin gegenüber der Polizei eingeräumt", schreibt die Pressestelle der Polizei in Dortmund. Der Tatverdächtige komme aus dem sozialen Umfeld seines Opfers und war bisher strafrechtlich ein unbeschriebenes Blatt. Freitag vernahmen Beamte der Kripo den Lüner.

Thema "Polizei" im Lokalkompass:
> Polizei sucht Vergewaltiger in Brechten
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.