Spielhallen-Räuber attackieren mutigen Gast

Anzeige
Zwei Maskierte überfielen in Brambauer in der Nacht eine Spielhalle. (Foto: Magalski)
Albtraum in einer Spielhalle in Brambauer: Angestellte und Gäste wurden in der Nacht zu Sonntag Opfer eines brutalen Überfalls! Ein Lüner bezahlte seine mutige Hilfe mit einem Faustschlag ins Gesicht. Die Räuber sind aktuell auf der Flucht - gibt es einen Zusammenhang zum Überfall vor einer Wochen?

Mitternacht war gerade vorbei und ein junger Gast, der kurz vor der Tür an der Kreuzung der Königsheide mit der Gustav-Sybrecht-Straße gewesen war, wollte wieder in die Spielhalle. Die Angestellte öffnete dem Achtzehnjährigen und die Tür war noch nicht wieder ins Schloss gefallen, da stürmten zwei Maskierte in die Räume. Ein Täter ging mit einer Schusswaffe in der Hand auf die Angestellte an der Kasse zu - als der junge Lüner sich schützend vor die Frau stellen wollte, schlug der Räuber ihn mit der Faust zu Boden. Seinem Opfer raubte der Unbekannte noch das das Spielgeld, ging dann in einen weiteren Spielraum und erbeutete da das Geld eines weiteren Gastes. Der Komplize ging in der Zwischenzeit zum Kassenbereich und forderte mit dem Messers die Öffnung des Tresors, die Herausgabe der Tageseinnahmen und des Schmucks der Angestellten. Die Frau leistete der Aufforderung Folge, die Räuber stopften die Beute in eine Plastiktüte und flüchteten in unbekannte Richtung. Eine Fahndung der Polizei blieb ohne Erfolg.

Jacke mit Pelzkragen und Basecap

Beide Täter waren laut ersten Zeugenaussagen mit schwarzen Sturmhauben maskiert, ein Täter war etwa 1,80 Meter groß, schlank, trug eine grüne Jacke mit Pelzkragen und ansonsten dunkle Kleidung. Der Komplize war laut Mitteilung der Polizei etwa zehn Zentimeter kleiner, ebenfalls schlank, trug dunkle Kleidung, ein Basecap sowie ein rotes Halstuch. Zeugen melden sich unter der Telefonnummer 0231 / 132 74 41 beim Kriminaldauerdienst in Dortmund. Im Zeitraum von nur einer Woche ist es bereits der zweite bewaffnete Überfall auf die Spielhalle. Unbekannte - ebenfalls mit einer Schusswaffe und einem Messer bewaffnet - machten am Abend des zweiten Weihnachtstages bereits Beute. Den Unbekannten gelang die Flucht, die Polizei prüft nun mögliche Zusammenhänge zwischen den Taten.

Thema "Raub" im Lokalkompass:
> Täter nach Raub auf Spielhalle auf der Flucht
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.