Stadt feiert Bauarbeiten in der City

Anzeige
Die Skulpturen der Marktfrauen sind schon seit einigen Wochen zurück vor dem Rathaus. (Foto: Magalski)
Arbeiter legten am Freitag die letzten Pflastersteine vor dem Hertie-Haus, die Laternen sind installiert, die Bäume gepflanzt und die Marktfrauen stehen an ihren neuen Plätzen. Der Umbau des Marktplatzes ist auf der Zielgeraden.

Stadt Lünen und CityRing planen für Sonntag, 2. April, ein Stadtumbau-Fest mit verkaufsoffenem Sonntag. Programm gibt es unter dem Motto "Gemeinsam.Neues.Erleben" dann auf dem neu gestalteten Marktplatz und im ebenfalls frisch umgebauten nördlichen Teil der City um Tobiaspark und Persiluhr-Passage. "Das Programm ist im Moment noch in der Abstimmung, aber es wird spektakuläre Aktionen geben, die man in Lünen so noch nicht gesehen hat", verriet Astrid Linn, Referentin für Stadtentwicklung bei der Stadt Lünen, am Freitag im Gespräch mit dem Lüner Anzeiger. Details zum Stadtumbau-Fest gibt es übernächste Woche in einer Pressekonferenz. Ende März machen Schüler einer sechsten Klasse der Realschule Altlünen den Markt noch schick für seinen großen Auftritt, sie übernehmen in einer Aktion die Gestaltung der acht großen Pflanzgefäße mit über achthundert Frühlingsblumen. Im Anschluss an den Markt-Umbau sind die Flächen zum Rathaus und die Marktstraße an der Reihe. Die Markthändler, die während der Bauarbeiten in die Fußgängerzone umziehen mussten, kehren aller Voraussicht nach im Mai zurück auf ihren angestammten Platz vor dem Rathaus.

Thema "Marktplatz" im Lokalkompass:
> Marktfrauen ziehen für Baustelle ins Lager
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.