Stadt informiert zu Flüchtlingen in Brambauer

Anzeige
Die Unterbringung von Flüchtlingen stellt die Städte, so auch Lünen, vor Herausforderungen. (Foto: Magalski / Themenbild)
Woche für Woche werden der Stadt Lünen im Moment rund fünfzig Flüchtlinge zugewiesen, die steigende Zahl stellt die Verwaltung vor Herausforderungen bei der Unterbringung. Nächste Woche informiert die Stadt über Pläne in Brambauer.

Um Menschen vor der Obdachlosigkeit zu bewahren, müsse die Stadt weitere Gebäude für die Unterbringung von Flüchtlingen bereitstellen, heißt es in einer aktuellen Mitteilung von Freitag. Die Stadt habe in den vergangenen Wochen aus diesem Grund verstärkt Gespräche mit Wohnungsbaugenossenschaften geführt, über freie Wohnungen verhandelte die Stadt unter anderem in Brambauer. „Ziel war es, gemeinsam Möglichkeiten der Unterbringung auszuloten und Lösungen für die schwierige Situation in Bezug auf die Flüchtlingsunterbringung zu finden“, so die Stadt. Planungen als Resultat aus diesen Verhandlungen laufen im Moment noch. Um die Bürger in Brambauer aber zeitnah nach Abschluss der Gespräche zu informieren, gibt es am Donnerstag, 17. Dezember, einen Infoabend. Beginn ist um 18.30 Uhr in der Schule auf dem Kelm in Brambauer. Im Rahmen der Info-Veranstaltung solle der aktuelle Sachstand bezüglich der Unterbringung von Flüchtlingen vorgestellt werden, außerdem gebe es Gelegenheit zur Beantwortung von Fragen der Besucher. „Bürgerinnen und Bürger, die sich für Flüchtlinge engagieren möchten, sind herzlich zur Veranstaltung eingeladen“, schreibt die Stadt.

Thema "Flüchtlinge" im Lokalkompass:
> Flüchtlinge erreichen Hauptschule Wethmar
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.