Stefanie macht den Shopping-Deal

Anzeige
Schickes für Zuhause kaufte Stefanie bei Bettina Klimpke, Inhaberin von "Wohnerleben". (Foto: Magalski)
 
Markus Dammann, Marktleiter von Hellweg in Selm, begrüßte Stefanie an ihrer ersten Station. (Foto: Magalski)
Deal oder kein Deal - das war am Donnerstag die Frage für Stefanie Szylok. Der Lüner Anzeiger spendierte ihr das nötige "Kleingeld" und zwei Stunden Zeit für eine ausgiebige Tour durch acht Geschäfte in Lünen und Selm. Stefanie machte den Shopping-Deal.

Einkaufen ist die große Leidenschaft einer Frau, sagt das Klischee. Einkaufen mit geschenkten fünfhundert Euro in der Tasche und ohne Kinder ist für eine Mutter purer Luxus, sagt Stefanie. Donnerstag ging dieser Luxus für sie in Erfüllung. Stefanie Czylok aus Brambauer, verheiratet und Mutter von zwei Kindern, hatte sich wie viele hundert andere Leser für den Shopping-Deal beworben und am Ende zog die Glücksfee ihren Namen aus der Lostrommel. Das Geld muss Stefanie - so sind die Regeln beim Shopping-Deal - in maximal zwei Stunden reiner Einkaufszeit ausgeben, mit einer Abweichung von maximal einem Euro in beide Richtungen. Kaufen muss die Kandidatin dabei in allen acht Geschäften, welchen Betrag sie dabei in welchem Geschäft ausgibt, ist ihre Entscheidung.

Einkaufstour im Live-Video

Stefanie startet den Shopping-Deal im Hellweg Baumarkt in Selm. Leser können ihre ersten Schritte im Kampf um den großen Gewinn mitverfolgen, auf der Facebookseite des Lüner Anzeigers läuft ein Livevideo. Hat Stefanie einen Plan? Die Lünerin wirft erst einen Blick auf einen Mini-Mülleimer fürs Bad, geht dann weiter in die Deko-Abteilung und entscheidet sich am Ende für eine ganz profane Sache. Einen Wischmopp für Fliesen zum Preis von 13,99 Euro! Über Bork geht die Einkaufspreise weiter zu Natursteine Becker in Lippholthausen. Stefanie hat das Objekt der Begierde hier schon fest im Blick. Ein Vogelhaus im tendiger Rost-Optik wechselt für 25 Euro den Besitzer.

Gartenliege für den Sommer

Nächster Stopp auf Stefanies Liste ist der Stabilo Fachmarkt an der Kupferstraße. Den Einkaufswagen nimmt unsere Kandidatin gleich mit, denn hier kauft sie die größten Teile der Runde. Einen Rasentrimmer und eine Doppelliege für den Garten - unter dem Strich macht das 112,98 Euro. Einpacken und Abfahrt, jetzt warten noch fünf Geschäfte. Zum Beispiel "Wohnerleben" an der Cappenberger Straße. Schönes für ihr Zuhause hat Stefanie im Visier und Inhaberin Bettina Klimpke staunt über die Turbo-Kundin. Ein Korb aus Draht soll es sein, für 15 Euro gehört er nun Stefanie.

Stefanie will schöne Träume

Weiter zur Trauminsel an der Cappenberger Straße, denn das sind nur ein paar Meter. Stefanie wünscht sich ein "schönes Kissen für traumhafte Nächte", das schrieb sie auch in ihrer Bewerbung für den Shopping-Deal bei Facebook. Im Geschäft von Michael Isselhorst gibt es solche Kissen, etwa aus dem Spezial-Material Tempur. Preis: 149 Euro. Station Nummer sechs ist wieder nur wenige Meter entfernt, Stefanie geht nun zu Büroorganisation Brauch. Der Fachhandel hat nicht nur alles für Büro und Co, sondern auch schicke Kleinigkeiten zur Dekoration der eigenen vier Wände. Stefanie kauft für 9,95 Euro ein Sparschwein mit der Aufschrift "Reif für die Insel". Die Lünerin meint: "Perfekte Urlaubskasse!"

Kassenführung nach Maß

Lünen ist die Stadt der kurzen Wege, das gilt auch für den Shopping-Deal. Saturn ist die vorletzte Station. Zeit für einen Großeinkauf. Die Kids bekommen Tonies-Figuren und eine Film-Box von "Feuerwehrmann Sam", der Ehemann einen Controller für die Playstation und dann braucht Stefanie noch eine Soundbar. 163,95 Euro steht am Ende auf dem Kassenzettel. Zielgerade! Zwischen Stefanie und dem Sieg liegt nun nur noch der Einkauf bei Edeka Patzer. Taktik, denn im Einkaufsmarkt gibt es viele Artikel für ein paar Cent. "Zur Not kaufe ich einen Würfel Hefe für neun Cent, wenn ich mich bei der Summe verhaue", verriet Stefanie schon zu Beginn. Die Sorge ist unbegründet, denn nach dem Einkauf von Fruchtsaft, Überraschungseiern, einer Zeitschrift und noch einigem Kleinzeug zeigt die Kasse 10,14 Euro. Einen Cent mehr nur als Stefanies Restbudget und damit nach den Spielregeln voll im Rahmen. Die Uhr stoppt bei 31 Minuten und 7 Sekunden reiner Einkaufszeit. Herzlichen Glückwunsch Stefanie zum Sieg beim Shopping-Deal des Lüner Anzeigers!

Thema "Shopping-Deal" im Lokalkompass:
> Shopping-Deal: Britta kauft in Rekordzeit
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.