Streufahrzeug voller Salz landet im Graben

Anzeige
Endstation Graben - das Streufahrzeug rutschte von der Straße. (Foto: Magalski)
Winterdienste waren im Kreis Unna schon am frühen Donnerstag im Kampf gegen Glätte im Einsatz. Ein Helfer brauchte zwischen Cappenberg und Werne aber selber Hilfe - sein Streufahrzeug rutschte in einen Graben.

Der Streuwagen geriet am Morgen in der engen Funnenstraße in der Bauernschaft Nierstenholz auf den Grünstreifen, dort verloren die Reifen offenbar den Halt und das gesamte Fahrzeug kippte auf die Seite. Glück im Unglück war, dass der Fahrer mit einem Schrecken davon kam - am Wagen entstand vermutlich aber Sachschaden. Keine Kleinigkeit war für den alarmierten Abschleppdienst die Bergung, denn auch für das große Spezialfahrzeug war am Unfallort kaum Platz und zudem hat so ein Streuwagen voller Salz ordentlich Gewicht. Die Profis brachten den Unfallwagen trotz aller Widrigkeiten in einer rund zweistündigen Aktion wieder auf die Straße. Weitere Unfälle auf glatten Straßen gab es nach bisherigen Informationen der Polizei im Kreis Unna nicht - und das war wohl auch ein Verdienst des schnellen Einsatzes der Streudienste. Danke an dieser Stelle!

Thema "Winter" im Lokalkompass:
> Winterdienste sind fit für Eis und Schnee
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.