Stromausfälle nach Bagger-Panne im Norden

Anzeige
Zwei Stromausfälle gab es am Mittwoch im Norden von Lünen. (Foto: Magalski)
Anwohner und Geschäfte rund um den Geistwinkel im Norden von Lünen waren am Mittwoch ohne Strom. Grund für den Ausfall der Energieversorgung war eine Panne auf einer Baustelle - in der Folge gab's dann kurze Zeit später sogar noch einen zweiten Stromausfall.

Ein Bagger beschädigte bei Bauarbeiten im Geistwinkel am Nachmittag eine unterirdisch verlegte Mittelspannungsleitung. Leser in Alstedde bemerkten den Schaden als kurze Spannungsschwankung, andere Kunden der Stadtwerke waren für einige Zeit ganz ohne Strom. Die Stadtwerke leiteten den Strom um, nach rund einer Viertelstunde waren die betroffenen Haushalte laut Pressestelle der Stadtwerke wieder am Netz. Die Umleitung des Stroms verursachte allerdings in einem anderen Kabel eine Überspannung, das führte zu einem zweiten Stromausfall, dieses Mal im vorderen Bereich von Alstedde. Laut Postings bei Facebook erwischte der Stromausfall unter anderem den Aldi an der Borker Straße sowie die Ampelanlagen. Die Ausfall sei hier gegen 16.30 Uhr wieder behoben gewesen, sagte Jasmin Teuteberg, Pressesprecherin der Stadtwerke Lünen auf Anfrage des Lüner Anzeigers. Die Reparatur des Bagger-Schadens im Geistwinkel dauert noch einige Zeit. "Das Kabel muss nun gesucht und repariert werden", so Teuteberg.

Thema "Stromausfall" im Lokalkompass:
> Haushalte drei Stunden ohne Strom
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.