Stromausfall machte Probleme in der City

Anzeige
Im Rathaus gingen die Lichter aus. (Foto: Prawitt)
Computer, Telefone, Licht - nichts ging mehr in der City. Ein Stromausfall in der Stadtmitte sorgte am Dienstag für Probleme. Ein Bagger hatte an der Baustelle der Lippebrücke ein Kabel durchtrennt.

Der Spuk dauerte nach Angaben der Stadtwerke zwanzig Minuten und legte die Verwaltung und angrenzende Gebäude lahm. Das Bürgerbüro wurde geschlossen. Autofahrer, die ihre Fahrzeuge im Parkhaus am Markt abgestellt haben, konnten die Schranken nicht passieren. Kunden mussten den Saturn-Markt ohne Ware verlassen, denn auch die Kassen streikten. Nur die Notbeleuchtung und der Notstrom für die Computer funktionierten noch. Horst Lewald, Marktleiter und gleichzeitig Cityring-Vorsitzender äußerte sich verärgert: "Erst der Stromausfall am Samstag, heute erneut. Dadurch entsteht für Einzelhändler ein Schaden." Andere nahmen den Stromausfall in der City nur als kurzes Flackern wahr. Betroffen waren unter anderem auch das Kino Cineworld und die Sparkasse. Hier griff der Notfallplan für die Sicherheit ohne Probleme.

Mehr zum Thema:
> Techniker hatten Stromausfall schnell im Griff
> Lünen in der Nacht lange ohne Strom
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.